Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Verkäufer:

  1. Der Online-Shop an der Adresse www.wegett.de wird betrieben von:

IKIN Furniture s.r.o.

IdNr.: 087 90 442

USt-IdNr.: CZ08790442

Firmensitz: Rybná 716/24, 110 00 Prag 1

Eingetragen im Handelsregister beim Stadtgericht in Prag , Registernummer: C 325350

Vertreten durch David Sadovský, Geschäftsführer

Email: wegett@wegett.de

Telefon: +420 702 981 174

Warenausgabe und Lager: Stromovka 1, 637 00 Brno

Kontonummer bei KB: 123-1001200287/0100

IBAN KB: CZ4401000001231001200287

BIC/SWIFT KB: KOMBCZPPXXX

Kontonummer bei FIO: 2601795426/2010

IBAN FIO: CZ7920100000002601795426

BIC/SWIFT FIO: FIOBCZPPXXX

  1. Einleitende Bestimmungen

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ genannt) regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten des Verkäufers und der natürlichen Person, die einen Kauf- oder Werkvertrag (im Folgenden „Vertrag“ genannt) außerhalb ihrer gewerblichen Tätigkeit als Verbraucher oder im Rahmen ihrer gewerblichen Tätigkeit als Unternehmer (im Folgenden „Käufer“ oder „Auftraggeber“ genannt) über den Online-Shop des Verkäufers unter www.wegett.de (im Folgenden „Online-Shop“ genannt) abschließt.

  2. Die betreffenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind ein untrennbarer Bestandteil des Vertrages oder anderer Vertragsunterlagen, die den Abschluss der vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien belegen, wie z.B. Lieferscheine, Empfangsbestätigung der Ware, von beiden Parteien angenommenes Angebot oder bestätigte Bestellung usw.

  3. Abweichende Bestimmungen im Vertrag oder in den zwischen den Parteien vereinbarten Vertragsunterlagen haben Vorrang vor den Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  4. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Vertrag werden in deutscher Sprache abgeschlossen. Der Vertrag kann in deutscher Sprache abgeschlossen werden.

  1. Vertragsabschluss

  1. Der Online-Shop enthält die Bezeichnung der Ware, eine Beschreibung ihrer Eigenschaften und Produktparameter. Der Preis der entsprechenden Waren wird pro Stück angegeben, einschließlich der Mehrwertsteuer. Die Preise der Waren bleiben so lange gültig, wie sie im Online-Shop angezeigt werden. Diese Bestimmung schränkt die Fähigkeit des Verkäufers, einen Vertrag unter individuell vereinbarten Bedingungen abzuschließen, nicht ein.

  2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, den Preis der auf der Webschnittstelle aufgeführten Waren jederzeit anzupassen. Die Änderung des Warenpreises gilt nicht für Bestellungen vor der Preisänderung, ungeachtet der Tatsache, dass die Waren noch nicht geliefert wurden.

  3. Die Webschnittstelle des Shops enthält auch Informationen über die mit der Lieferung von Waren verbundenen Kosten. Die auf der Webschnittstelle des Shops zur Verfügung gestellten Informationen zu den Kosten der Warenlieferung gelten nur in den Fällen, in denen die Waren innerhalb des Gebietes der Bundesrepublik Deutschland geliefert werden.

  1. Der Käufer bestellt die Waren, indem er das Bestellformular ausfüllt, und zwar auf folgende Weise:

    a) über ein Kundenkonto auf der Grundlage einer vorherigen Registrierung im Online-Shop;

    b) durch Ausfüllen des Bestellformulars ohne Registrierung.

  2. Bei der Bestellung wählt der Käufer die Art der Ware und die Anzahl der Warenstücke aus und legt sie innerhalb des Online-Shops in den Warenkorb. Anschließend wählt der Käufer die Liefer- und Zahlungsart aus, die Auskunft über die mit der Lieferung von Waren durch die entsprechende Lieferart verbundenen Kosten sowie über die mit einer bestimmten Zahlungsart verbundenen Kosten gibt.

  3. Vor dem Absenden der Bestellung kann der Käufer die von ihm eingegebenen Daten überprüfen und ändern. Der Käufer sendet die Bestellung an den Verkäufer, indem er auf die Schaltfläche Bestellen klickt. Alle vom Käufer in der Bestellung angegebenen Daten werden vom Verkäufer als korrekt angesehen.

  4. Voraussetzung für die Gültigkeit der Bestellung ist das Ausfüllen aller Pflichtangaben im Bestellformular und die Bestätigung des Käufers, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Bedingungen zum Schutz personenbezogener Daten gelesen hat.

  5. Der Verkäufer bestätigt dem Käufer die Bestellung unverzüglich, spätestens jedoch 24 Stunden nach Eingang der Bestellung, an die vom Käufer in seiner Bestellung angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestätigung gilt als Vertragsabschluss und der Vertrag kommt daher durch die Bestätigung der Bestellung durch den Verkäufer an die E-Mail-Adresse des Käufers zustande.

  6. Der Verkäufer ist immer berechtigt, je nach Art der Bestellung, und zwar je nach Warenmenge, Kaufpreis usw., den Käufer um eine zusätzliche Bestätigung der Bestellung, auch telefonisch, zu bitten.

  7. Der Käufer stimmt der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln beim Abschluss des Kaufvertrages zu. Die Kosten, die dem Käufer bei der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrages entstehen (Kosten des Internetanschlusses, Kosten von Telefongesprächen), trägt der Käufer selbst, wobei sich diese Kosten nicht vom Basistarif unterscheiden.

  8. Für den Fall, dass eine der in der Bestellung genannten Anforderungen vom Verkäufer nicht erfüllt werden kann, schickt der Verkäufer dem Käufer ein geändertes Angebot an seine E-Mail-Adresse, das als neuer Vertragsentwurf gilt. In diesem Fall kommt der Vertrag zustande, wenn der Käufer dem Verkäufer die Annahme des Angebots an seine E-Mail-Adresse bestätigt.

  9. Der Käufer kann die Bestellung innerhalb von 24 Stunden, nachdem er sie über den Online-Shop abgeschickt hat, auch ohne Angabe von Gründen stornieren.

  10. Der Verkäufer hat das Recht, die Bestellung abzulehnen, insbesondere wenn der Käufer wiederholt seiner Verpflichtung zur Abnahme der Ware und zur Zahlung des Kaufpreises nicht nachkommt.

  11. Alle Präsentationen von Waren, die in den Katalog des Online-Shops aufgenommen werden, haben einen informativen Charakter und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag über diese Waren abzuschließen.

  1. Kundenkonto

  1. Basierend auf der Registrierung des Käufers im Online-Shop kann der Käufer auf sein Kundenkonto zugreifen. Der Käufer kann über sein Kundenkonto Waren bestellen. Der Käufer kann Waren auch ohne Registrierung bestellen.

  2. Bei der Registrierung im Kundenkonto und bei der Bestellung von Waren ist der Käufer verpflichtet, alle Daten korrekt und wahrheitsgemäß anzugeben. Der Käufer ist verpflichtet, die im Benutzerkonto angegebenen Daten im Falle einer Änderung zu aktualisieren. Die vom Käufer im Kundenkonto und bei der Bestellung von Waren angegebenen Daten werden vom Verkäufer als korrekt angesehen.

  3. Der Zugang zum Kundenkonto ist durch Benutzername (E-Mail) und Passwort gesichert. Der Käufer ist verpflichtet, die für den Zugang zu seinem Kundenkonto erforderlichen Informationen vertraulich zu behandeln. Der Verkäufer ist für den Missbrauch des Kundenkontos durch Dritte nicht verantwortlich.

  4. Der Käufer ist nicht berechtigt, Dritten die Nutzung des Kundenkontos zu gestatten.

  5. Der Verkäufer kann das Benutzerkonto kündigen, insbesondere wenn der Käufer sein Benutzerkonto nicht mehr nutzt oder wenn der Käufer gegen seine Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt.

  6. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass das Benutzerkonto unter Umständen nicht rund um die Uhr verfügbar ist, insbesondere im Hinblick auf die notwendige Wartung der Hard- und Softwareausstattung des Verkäufers oder die notwendige Wartung der Hard- und Softwareausstattung Dritter.

  1. Warenpreise und Zahlungsbedingungen

  1. Der Käufer kann den Warenpreis und alle Kosten für die vertragsgemäße Lieferung von Waren an den Verkäufer wie folgt bezahlen:

a) per Banküberweisung auf der Grundlage einer Rechnung;

b) über Apple/Google/Microsoft/GoPay;

c) mit Online-Zahlungskarte;

d) Nachnahme durch Barzahlung bei Lieferung.

  1. Zusammen mit dem Kaufpreis ist der Käufer verpflichtet, dem Verkäufer die mit der Warenlieferung verbundenen Kosten in der vereinbarten Höhe zu bezahlen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, sind im Kaufpreis auch die mit der Warenlieferung verbundenen Kosten enthalten. Die Verpackung ist für alle Sendungen kostenlos.

  2. Im Falle von übermäßigen Sendungen kann zusätzlich zum Transportpreis ein Zuschlag erhoben werden, über den der Verkäufer den Käufer informiert. Darüber hinaus kann der Transport bei Sonderangeboten, Endverkäufen und Rabatten nach Basistarifen abgerechnet werden. Der aktuelle Portowert wird bei der Auswahl des Zustellers und in der Auftragsbestätigung immer im Warenkorb angegeben.

  3. Bei Lieferung per Nachnahme ist der Kaufpreis bei Erhalt der Ware zu zahlen. Im Falle der Zahlung über Apple (Stripe)/Google/Microsoft Pay, GoPay oder andere ausgewählte Dienste sowie bei Online-Zahlung per Zahlungskarte ist der Kaufpreis bei der Bestellung der Ware zu entrichten. Im Falle einer bargeldlosen Zahlung per Banküberweisung ist der Preis innerhalb von zwei (2) Tagen nach Vertragsabschluss zu zahlen. In diesem Fall wird das Fälligkeitsdatum auch im Steuerbeleg/Rechnung angegeben.

  4. Im Falle einer bargeldlosen Zahlung ist die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Preises erfüllt, wenn der entsprechende Betrag dem Bankkonto des Verkäufers gutgeschrieben wird.

  5. Der Verkäufer verlangt vom Käufer keine Anzahlung oder andere ähnliche Zahlungen, außer in Fällen, in denen diese der Verkäufer aufgrund der Art und weiterer Parameter der Bestellung bestimmt. In diesem Fall stellt der Verkäufer dem Käufer einen Proforma-Beleg aus.

  1. Lieferung von Waren

  1. Nach dem Vertrag ist der Verkäufer verpflichtet, die Ware an den vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort zu liefern und der Käufer ist verpflichtet, die Ware bei der Lieferung zu übernehmen.

  2. Erfüllungsort ist die im Bestellformular angegebene Adresse des Käufers, sofern der Käufer in der Bestellung nichts anderes angibt.

  3. Für die Lieferung aller Waren gelten die Lieferbedingungen.

  4. Der Verkäufer verpflichtet sich, die Ware so schnell wie möglich zu liefern, wir versenden Bestellungen in der Regel innerhalb von 5 bis 14 Tagen nach Auftragsbestätigung an die E-Mail-Adresse des Käufers, sofern nicht anders vereinbart. Die Versandzeit beginnt immer am ersten folgenden Werktag.

  5. Wenn die Bestellung des Käufers an ein bestimmtes Ereignis wie Weihnachten, Geburtstage usw. gebunden ist, muss der Käufer diese Tatsache im Bestellschein angeben, damit der Verkäufer den Käufer so schnell wie möglich kontaktieren und eine rechtzeitige Lieferung sicherstellen kann.

  6. Die Lieferzeit verlängert sich um die Zeit, die der Spediteur für die Lieferung der Waren benötigt.

  7. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Lieferzeit im Falle von unvorhergesehenen Ereignissen zu verlängern. Der Verkäufer ist verpflichtet, den Käufer unverzüglich über die längere Lieferzeit zu informieren. Liefert der Verkäufer die Ware auch innerhalb einer nachweislich gesetzten angemessenen Frist nicht, so ist der Käufer berechtigt, ohne weitere Ankündigung vom Vertrag zurückzutreten.

  8. Wird die Transportart aufgrund eines besonderen Wunsches des Käufers in Auftrag gegeben, so trägt der Käufer das Risiko und alle zusätzlichen Kosten, die mit dieser Transportart verbunden sind.

  9. Für den Fall, dass es aus Gründen seitens des Käufers notwendig ist, die Ware wiederholt oder auf eine andere als die in der Bestellung angegebene Art und Weise zu liefern, ist der Käufer verpflichtet, die mit der wiederholten Lieferung der Ware verbundenen Kosten oder die mit anderen Lieferarten verbundenen Kosten zu tragen.

  10. Bei Erhalt der Ware vom Spediteur ist der Käufer verpflichtet, die Unversehrtheit der Verpackung der Ware zu überprüfen und im Falle von Mängeln unverzüglich den Spediteur zu benachrichtigen. Wird eine Beschädigung der Verpackung festgestellt, die auf ein unbefugtes Eindringen in die Sendung hinweist, muss der Käufer die Sendung nicht vom Spediteur übernehmen.

  11. Wenn der Käufer die Ware persönlich abholt, ist es möglich, die Bestellung nach Vereinbarung abzuholen, sofern die bestellten Waren vorrätig sind. In anderen Fällen wird der Verkäufer den Käufer informieren. Bestellungen können nach vorheriger telefonischer Absprache in den Ausgabe- und Lagerräumen an der Adresse Maničky 4/40, 616 00 Brno, abgeholt werden.

  12. Der Verkäufer stellt die Lieferung der bestellten Ware sicher oder vermittelt sie, während die einzelnen Transportarten entsprechend der aktuellen Verfügbarkeit der einzelnen Transportdienstleistungen im Hinblick auf die Kapazität und die Reisemöglichkeiten des jeweiligen Transportunternehmens angeboten werden. Im Falle höherer Gewalt oder eines Ausfalls des Informationssystems ist der Verkäufer nicht für die verspätete Lieferung von Waren verantwortlich.

  13. Wenn das Paket sichtbar beschädigt oder das Schutzband gebrochen ist, reichen Sie eine Beschwerde direkt beim Spediteur ein. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für Schäden, die während des Transports verursacht werden.

  14. Die Sendung wird in der Regel am zweiten oder dritten Tag nach dem Versand zugestellt. Der Kunde wird per E-Mail über den Versand informiert.

  1. Rücktritt vom Vertrag

  1. Der Käufer hat das Recht, innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Erhalt der Ware vom Vertrag zurückzutreten, und wenn der Gegenstand des Vertrages mehrere Arten von Waren oder die Lieferung mehrerer Teile ist, läuft diese Frist ab dem Datum des Eingangs der letzten Warenlieferung.

  2. Um vom Vertrag zurückzutreten, kann der Käufer das vom Verkäufer bereitgestellte Standardformular für den Rücktritt vom Vertrag verwenden, das Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist. Der Rücktritt vom Kaufvertrag wird vom Käufer an die E-Mail-Adresse oder an die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebene Adresse der Warenausgabe und des Lagers des Verkäufers geschickt. Der Verkäufer wird dem Käufer den Erhalt des Formulars unverzüglich bestätigen.

  3. Der Rücktritt vom Vertrag muss dem Verkäufer innerhalb der in Absatz VII.1 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Frist mitgeteilt werden.

  4. Es ist jedoch nicht möglich vom Vertrag u.a. in den Fällen zurückzutreten, in denen die Ware nach den Wünschen des Verbrauchers oder für seine Person geändert wurde, wenn die Ware nach Maß angefertigt wurde oder die Ware speziell für einen Verbraucher entworfen wurde, sowie in den Fällen, in denen es sich um die Lieferung von Waren in einer geschlossenen Verpackung handelte, die der Verbraucher aus der Verpackung genommen hat und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus hygienischen Gründen nicht zurückgesandt werden kann.

  5. Im Falle eines Rücktritts vom Vertrag wird der Käufer dem Verkäufer die Ware unverzüglich, spätestens jedoch vierzehn (14) Tage nach dem Rücktritt vom Vertrag, zusenden oder übergeben. Alle Kosten im Zusammenhang mit der Rücksendung von Waren an den Verkäufer gehen zu Lasten des Käufers, auch wenn die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht auf dem normalen Postweg zurückgeschickt werden können.

  6. Tritt der Käufer vom Vertrag zurück, so ist der Verkäufer verpflichtet, dem Käufer unverzüglich, spätestens vierzehn (14) Tage nach dem Rücktritt vom Vertrag, alle Geldmittel, einschließlich der Lieferkosten, die er vom Käufer erhalten hat, in gleicher Weise zukommen zu lassen. Der Verkäufer gibt die erhaltenen Gelder nur dann auf andere Weise an den Käufer zurück, sofern der Käufer zugestimmt hat und ihm keine zusätzlichen Kosten entstehen. Tritt der Käufer vom Kaufvertrag zurück, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, die erhaltenen Gelder an den Käufer zurückzugeben, bevor der Käufer die Ware an den Verkäufer übergibt oder nachweist, dass er die Ware an den Verkäufer geschickt hat.

  7. Wenn der Käufer eine andere als die billigste vom Verkäufer angebotene Art der Warenlieferung gewählt hat, erstattet der Verkäufer dem Käufer die Lieferkosten in der Höhe zurück, die der billigsten angebotenen Warenlieferungsart entspricht.

  8. Der Käufer, der vom Vertrag zurücktritt, hat dem Verkäufer die Ware unbeschädigt, ungenutzt und unverschmutzt und, wenn möglich, in der Originalverpackung zurückzugeben. Der Käufer ist jedoch nur für die Wertminderung der Ware verantwortlich, die dadurch entstanden ist, dass die Ware anders behandelt wurde, als es ihrer Art und ihren Eigenschaften nach erforderlich war. Der Verkäufer ist berechtigt, das Recht auf Entschädigung für an den Waren verursachte Schäden einseitig gegen das Recht des Käufers auf Rückerstattung aufzurechnen.

  9. Der Verkäufer ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Lagerbestände ausverkauft oder die Waren nicht verfügbar sind oder wenn der Hersteller, Importeur oder Lieferant die Produktion oder den Import von Waren unterbrochen hat, der Käufer eine frühere Bestellung nicht angenommen hat oder seiner Verpflichtung zur Abnahme von Waren und zur Zahlung des Preises wiederholt nicht nachkommt. Der Verkäufer informiert den Käufer unverzüglich über seine E-Mail-Adresse, um sich mit ihm über das weitere Vorgehen (z.B. Lieferung anderer Waren usw.) zu einigen, und wenn der Verkäufer und der Käufer keine Alternativlösung finden können, gibt der Verkäufer dem Käufer innerhalb von vierzehn (14) Tagen alle Gelder, einschließlich der Lieferkosten, die er von ihm erhalten hat, auf die gleiche Weise zurück.

  1. Rechte aus einer Schlechtleistung

  1. Die Rechte und Pflichten des Verkäufers und des Käufers hinsichtlich der Rechte aus Schlechtleistung richten sich nach den einschlägigen allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften.

  2. Sie erhalten immer einen Steuerbeleg für die Waren per E-Mail. Die Garantiekarte ist dann Teil des Pakets.

  3. Die Rechte, die sich aus der Schlechtleistung ergeben, übt der Käufer beim Verkäufer aus, sendet die Ware und führt andere faktische Handlungen an der Adresse: Maničky 4/40, 616 00 Brno, aus, an der die Annahme einer Reklamation in Bezug auf das verkaufte Warensortiment möglich ist.

  4. Im Falle einer Reklamation von schwer transportierbaren Waren wird der Käufer die Rechte aus Schlechtleistung zunächst per E-Mail an der in der Kopfzeile angegebene E-Mail-Adresse geltend machen, damit ein geeignetes Verfahren gewählt und der Transport der Ware sichergestellt werden kann.

  5. Im Falle eines behebbaren Mangels hat der Käufer das Recht, diesen kostenlos, ordnungsgemäß und rechtzeitig beseitigen zu lassen. Statt der Behebung des Mangels kann der Käufer einen Ersatz des mangelhaften durch einen mangelfreien Artikel verlangen, sofern dem Verkäufer dadurch keine unverhältnismäßigen Kosten aufgrund des Preises des Produkts oder der Schwere des Mangels entstehen. Anstatt den Mangel zu beheben, kann der Verkäufer den defekten Artikel immer durch einen einwandfreien ersetzen, es sei denn, dies bereitet dem Käufer ernsthafte Schwierigkeiten. .

  6. Im Falle eines irreparablen Mangels, der die ordnungsgemäße Nutzung des Artikels verhindert, hat der Käufer das Recht, den Artikel umzutauschen oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Käufer hat die gleichen Rechte auch dann, wenn der Käufer den Artikel aufgrund des Wiederauftretens des Mangels nach der Reparatur oder aufgrund einer größeren Anzahl von Mängeln nicht ordnungsgemäß verwenden kann. Bei anderen irreparablen Mängeln hat der Käufer Anspruch auf einen angemessenen Nachlass auf den Preis des Produkts

  7. Die Gewährleistungsfrist beträgt 36 Monate, mit den gesetzlich vorgeschriebenen Ausnahmen. Um Mängel zu reklamieren, ist es notwendig, Dokumente über den Verkauf von Waren, die vom Verkäufer an den Käufer ausgestellt wurden (eine Kopie der Rechnung) und eine Beschreibung der Mängel, die das Produkt aufweist, vorzulegen. Als Zeitpunkt der Reklamation gilt der Zeitpunkt, zu dem die Willensäußerung des Käufers (Ausübung des Rechts aus mangelhafter Leistung) gegenüber dem Verkäufer erfolgt.

  8. Die Garantiezeit beginnt mit der Lieferung des Artikels an den Käufer. Wenn der Artikel jedoch im Rahmen des Vertrags versandt wurde, läuft er ab dem Zeitpunkt, an dem der Artikel seinen Bestimmungsort erreicht.

  9. Der Verkäufer wird über die Reklamation sofort entscheiden, in komplexen Fällen innerhalb von drei (3) Arbeitstagen. Dieser Zeitraum umfasst nicht die für die Art des Produkts oder der Dienstleistung angemessene Zeit, die für eine professionelle Beurteilung des Mangels erforderlich ist.

  10. Beanstandungen, einschließlich der Beseitigung von Mängeln, sind unverzüglich, spätestens 30 Tage nach ihrer Geltendmachung, zu regeln, es sei denn, Verkäufer und Käufer vereinbaren eine längere Frist.

  11. Die Garantie deckt nur Mängel ab, die durch den normalen Gebrauch des Produkts verursacht wurden. Die Garantie erstreckt sich nicht auf Verschleiß, der durch den normalen Gebrauch verursacht wird, auf Mängel, die durch unvorsichtigen oder gewaltsamen Umgang mit den Produkten verursacht werden, sowie auf die Nichteinhaltung der technischen Lagerungsbedingungen.

  12. Der Verkäufer übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch der Produkte entstehen, sowie für Schäden, die durch äußere Einwirkungen und falsche Handhabung entstehen. Die Garantie kann nicht in Anspruch genommen werden, wenn die Mängel durch äußere Ereignisse und nicht durch den Verkäufer verursacht wurden. Bei rabattierten Waren und gebrauchten Waren erstreckt sich die Garantie nicht auf Mängel, für die ein Preisnachlass gewährt wurde und die durch Gebrauch oder Abnutzung der Waren entstanden sind.

  13. Im Falle einer berechtigten Reklamation hat der Käufer das Recht auf Rückerstattung der im Zusammenhang mit der Reklamation gezielt entstandenen Kosten. Der Käufer kann dieses Recht gegenüber dem Verkäufer innerhalb eines Monats nach Ablauf der Garantiezeit ausüben.

  1. Zustellungen

  1. Die Vertragsparteien können sich die gesamte schriftliche Korrespondenz per E-Mail zustellen.

  2. Der Käufer stellt die Korrespondenz an den Verkäufer an die E-Mail-Adresse zu, die in der Kopfzeile dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben ist. Der Verkäufer stellt die Korrespondenz an den Käufer an die E-Mail-Adresse zu, die in seinem Kundenkonto oder in der Bestellung angegeben ist.

  1. Außergerichtliche Streitbeilegung

  1. Alle Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Käufer können außergerichtlich durch alternative Streitbeilegung oder Online-Streitbeilegung (ADR/ODR) beigelegt werden. In diesem Fall kann der Käufer die Online-Plattform zur außergerichtlichen Streitbeilegung nutzen, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/zur Verfügung steht. Bevor eine außergerichtliche Streitbeilegung eingeleitet wird, empfiehlt der Verkäufer dem Käufer, sich zunächst mit dem Verkäufer in Verbindung zu setzen, um die Situation zu klären.

  1. Schlussbestimmungen

  1. Alle Vereinbarungen zwischen dem Verkäufer und dem Käufer unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Enthält die durch den Vertrag begründete Beziehung ein internationales Element, so vereinbaren die Parteien, dass sich die Beziehung nach tschechischem Recht richtet. Die Rechte des Verbrauchers, die sich aus allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften ergeben, bleiben davon unberührt.

  2. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten verfahren wir in Übereinstimmung mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. 4. 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (im Folgenden als „DSGVO“ bezeichnet). Informationen über die Grundsätze und Verfahren für die Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in der Datenschutzrichtlinie.

  3. Der Verkäufer ist in Bezug auf den Käufer nicht an Verhaltenskodizes gebunden.

  4. .

  5. Alle Rechte an der Website des Verkäufers, insbesondere das Urheberrecht an den Inhalten, einschließlich Seitenlayout, Formulare, Filme, Grafiken, Marken, Logos und andere Inhalte und Elemente, gehören dem Verkäufer. Es ist verboten, die Website oder Teile davon ohne die Zustimmung des Verkäufers zu kopieren, zu verändern oder anderweitig zu nutzen.

  6. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für Fehler, die durch Eingriffe Dritter in den Online-Shop oder als Folge einer zweckwidrigen Nutzung verursacht werden. Bei der Nutzung des Online-Shops darf der Käufer keine Verfahren verwenden, die den Betrieb des Online-Shops nachteilig beeinflussen könnten, und er darf keine Aktivitäten durchführen, die es ihm oder Dritten ermöglichen könnten, in die Software oder andere Komponenten, aus denen der Online-Shop besteht, einzugreifen oder diese zu verwenden und den Online-Shop oder seine Teile oder Software in einer Weise zu nutzen, die seinem Zweck und seiner Zielsetzung zuwiderläuft.

  7. .

  8. Der Vertrag, einschließlich der Geschäftsbedingungen, wird vom Verkäufer in elektronischer Form archiviert und ist zugänglich und kann dem Käufer auf der Grundlage einer Anfrage elektronisch oder schriftlich zugesandt werden.

  9. Der Wortlaut der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann vom Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Diese Bestimmung berührt nicht die Rechte und Pflichten, die während der Gültigkeitsdauer der vorherigen Version der Bedingungen und Konditionen entstehen.

  10. Diese Bestimmungen und Bedingungen treten in Kraft am 1. 10. 2019

In Brno am 1. 10. 2019



Musterformular für den Rücktritt vom Vertrag:

(Füllen Sie dieses Formular aus und senden Sie es nur, wenn Sie vom Vertrag zurücktreten möchten.)

IKIN Furniture s.r.o.

IdNr.: 087 90 442

Stromovka 1

637 00 Brno

Email: wegett@wegett.de

Rücktrittserklärung vom Vertrag

Hiermit gebe ich/geben wir* bekannt, dass ich/wir vom Vertrag über die Lieferung von Waren gemäß den nachstehenden Spezifikationen zurücktrete/n:

Waren:

Bestellnummer:

Datum der Bestellung:

Datum der Annahme:

Vor- und Nachname des/der Verbraucher/s*:

Adresse des/der Verbraucher/r*:

Datum:

Unterschrift des/der Verbraucher/r*
(wenn in Papierform gesendet)

* Nicht Zutreffendes streichen.